, Aegerter Klaus

Erneute hohe Niederlage für Spiez 2

Die zweite Mannschaft konnte zuhause gegen das Team von Cercle Valaisan 3 antreten. Die Walliser waren an allen Brettern deutlich stärker aufgestellt als die Oberländer.

Saskia Bischoff kämpfte am ersten Brett lange Zeit sehr gut, stellte dann aber einen Bauern ein und geriet in Zeitnot, in welcher sie die noch nicht verlorene Partie aufgab. Beni Maurer - noch immer im Militärdienst - stand am zweiten Brett ausgeglichen, als sein Gegner einen unmöglichen Zug ausführte und die Partie aufgab. Nachdem die nächsten Züge analysiert wurden, griff der gegnerische Mannschaftsleiter ein, weil ein unmöglicher Zug nicht zur Niederlage führt. In der anschliessenden - analysierten - Fortsetzung verlor Benjamin Maurer eine Figur und damit die Partie. Kein schöner Ausgang für den jungen Spieler... Pius Abgottspon konnte seinen Gegner nicht überraschen und auch diese Partie endete zugunsten der Walliser. Am ausgeglichensten war die Partie am vierten Brett. Angela Reithmayer stand sehr gut, hatte dann aber mit der offenen h-Linie zu kämpfen, vor der sie aber zu viel Angst hatte. Im Mittelspiel fasste sie dann den falschen Plan und musste sich ebenfalls geschlagen geben.

Eine weitere - zu hohe - Niederlage, die auch von einigen Nebengeräuschen geprägt war.